Sonnensturm 18./19.08.2022 – KP-Index 6

//Sonnensturm 18./19.08.2022 – KP-Index 6

Sonnensturm 18./19.08.2022 – KP-Index 6

UAV-Forecast Sonnensturm

Achtung KP-Index – Sonnensturm der Klasse G3

Derzeit „weht“ ein ordentlicher Sonnensturm auf die Erde und verursacht einen Anstieg des KP-Index auf einen Wert von 6.

Als geschulte Fernpiloten wissen wir, dass man einem Drohneneinsatz bei einem Wert >5 kritisch gegenüberstehen sollte. Grund hierfür ist, dass bei solchen Werten die solare Teilchenaktivität im erdnahen Weltraum so stark ist, dass es „An Satellitenkomponenten zu Oberflächenaufladungen kommen kann, der Widerstand kann bei Satelliten in niedriger Erdumlaufbahn zunehmen, und es können Korrekturen für Orientierungsprobleme erforderlich sein.“ (Quelle: spaceweather.com)

Sprich, unser UAS könnte Probleme mit seiner Flug-/Home-Koordinate bekommen. Soweit die Theorie.

Vor unserem Drohneneinsatz empfiehlt es sich übrigens immer, das lokale Wettergeschehen zu prüfen. Dazu gehört eben auch der KP-Index. Rechts neben diesem Text ist der Screenshot von heute zu sehen. UAV-Forecast  ist eine kostenlose App, mit der ich die wichtigsten Daten vor meinem Flug überprüfen kann. Hier finde ich im übrigen auch weitere Infos, wir ICAO-Karten, Vorhersagen etc. und kann mir meine gewünschten Schwellenwerte individuell einstellen. Aber jetzt geht es um den KP-Index (das steht für Planetare Kennziffer, wie wir wissen).

Der KP-Index

Was war das nochmal? Der Kp-Index beschreibt die Störung des Erdmagnetfeldes durch den Sonnenwind. Je schneller der Sonnenwind weht, desto größer sind die Turbulenzen. Der Index reicht von 0 für geringe Aktivität bis 9, was bedeutet, dass ein intensiver geomagnetischer Sturm im Gange ist.

Genau heute, am 18.08.2022 traf ein Sonnensturm der Klasse G3 auf die Erde und verursachte einen KP-Index von 6.

Sofort haben wir diverse Drohnen, GNSS-Empfänger und Antennen ausgepackt und intensiv die Auswirkungen praktisch getestet. Diese Gelegenheit bietet sich (glücklicher Weise) nicht oft. Ähnlich wie die Richterskala zur Messung der Stärke von Erdbeben herangezogen wird, so gibt es auch bei Sonnenstürmen einen Indices: Der KP-Index (planetarische Kennziffer) gilt weltweit als Standard für den Energieeintrag aus dem Sonnenwind in das System Erde.

Sonnensturm KP-Index

Unsere Ergebnisse im Überblick:

  • DJI Phantom 4 RTK: kein Fix möglich (Abbruch nach 30 Minuten), Testflug in GNSS-Modus ohne Vorkommnisse
  • DJI Mavic Mini 1: Home-Koordinate nach 10 Minuten, scheinbarer GNSS-Glitch um ca. 30 cm nach Start (!)
  • DJI Mavic Air2: Home-Koordinate nach wenigen Sekunden, Testflug ohne Vorkommnisse
  • DJI Matrice M300: intermittierende RTK-Ausfälle, time-to-fix teils über 10 Minuten, Testflug in GNSS-Modus ohne Vorkommnisse
  • Emlid Reach RS2: time-to-fix normal, augenscheinlich keine Fehler in gemessenen Koordinaten
  • Emlid Reach M2 mit Geoelectron Survey Antenna: time-to-fix ca. 5 Minuten, augenscheinlich keine Fehler in gemessenen Koordinaten
  • e-survey E100: time-to-fix (nach 3 fehlgeschlagenen Versuchen) ca. 5 Minuten, augenscheinlich keine Fehler in gemessenen Koordinaten
  • Pixhawk 4 mit Radiolink SE100: GNSS-Glitches um mehrere Meter (in den ersten 10 Minuten), danach augenscheinlich keine Fehler in Home-Koordinate

Diese Ergebnisse sind natürlich nicht repräsentativ für ganz Deutschland, doch kann man gut erkennen, dass der KP-Index Einfluss auf der Drohneneinsatz haben kann. Wenngleich wir keine eklatanten Probleme im reinen Flugbetrieb feststellen konnten (bis auf Glitches bei Mini 1) will ein Drohneneinsatz bei KP-Werten über 5 sehr gut überlegt sein! Orientierungsprobleme bei Drohnen sind kein Spaß!

Übrigens: die „Wettervorhersage“ zeigt, dass der Sonnensturm bis morgen stetig abflaut und dann nur noch Klasse 2 aufweist. Überprüfen Sie vorsichtshalber den KP-Wert, falls Sie für morgen einen Flug planen.

Wir wünschen allzeit guten Flug.

Sie haben Fragen zum Thema? Dann rufen Sie uns an: 089 427422 0

 

2022-08-18T11:34:36+02:00

Kontakt