Tutorial Flugplanungen DJI P4 RTK

//Tutorial Flugplanungen DJI P4 RTK

Tutorial Flugplanungen DJI P4 RTK

Mit der neuen Firmwareversion für die Steuerung der P4 RTK erschließen sich wieder mehr Möglichkeiten für den professionellen Flugplaner und Flying Surveyor. Damit sind auch spezielle Flugplanungen für überhohe Vermessungsobjekte oder Fassaden möglich.

Bei alle bisherigen Standard-Flugplanungen der DJI P4 RTK handelte es sich um „horizontale Flugplanungen“. Die Drohne fliegt dabei in horizontalen Ebenen und erstellt Fotos entweder nadir (senkrecht in -90) oder mit schräg gestelltem Gimbal (z.B. bei 3D-Flugplanungen). Dadurch war es stets umständlich und in machen Fällen gar nicht möglich, gute 3D-Modelle z.B. von Fassaden zu bekommen.

Mit den letzten Updates der P4 RTK trägt DJI dem jetzt Rechnung. Die „geneigte Flugroute“ ist hervorragend geeignet, um die Flugplanung erstmals vertikal vorzunehmen. Dadurch erschließen sich ganz neue Möglichkeiten. So können unter anderem Fassaden, sehr steile Geländestrukturen,

Im Beispiel unten sehen Sie die Befliegung des ehemaligen Kraftwerks Lünen mittels vier geneigten Flugrouten, die wie eine Pyramide über das Objekt „gestülpt“ wurde. So konnten, in Kombination mit Standard-Flugplanungen (z.B. 3D-Photogrammetrie), Details zwischen den einzelnen Gebäuden klar und deutlich dargestellt werden.

 

Sie haben Fragen dazu, wollen die Flugplanung kennenlernen? Melden Sie sich bei uns 089 427422 0

2021-04-15T16:51:59+02:00

Kontakt

Unsere nächsten Seminare